Pressemeldungen

Pressemitteilungen sind für die Arche Warder sehr wichtig und so informieren wir die Zeitungen und Zeitschriften regelmäßig über verschiedene Themen.

Sie erhalten noch keine Pressemitteilungen von der Arche Warder? Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf.

SchraubenhoernigeLanghaarziege_c_LisaIwon_ArcheWarder

Presseeinladung – neue Ziegenrasse in der Arche Warder

Am Dienstag, 10. Dezember 2019, 10.30 Uhr wird eine neue Ziegenrasse, die Schraubenhörnige Bulgarische Langhaarziege, im Tierpark einziehen. Nach einer Quarantänezeit sollen die Ziegen nun auf eine Weide des Tierparks umziehen.

Zehn weibliche Tiere und ein Bock stammen aus einem Zuchtbetrieb in Dithmarschen, der seine Zucht aufgegeben hat.

Die Ziegenrasse stammt ursprünglich, wie der Name schon verrät, aus Bulgarien. Ihre besonderen  Merkmale sind die ausladenden schraubenförmigen Hörner und das lange Fell. Das lange, dichte Fell schützt sie auch bei Schnee und Regen. Im Balkangebirge wurde sie ursprünglich als Dreinutzungsziege für Milch, Wolle und Fleisch gehalten. Heute ist sie aktut gefährdet, weshalb die Bestände in Deutschland zur Rasseerhaltung einen wichtigen Beitrag leisten.

Turopolje Schwein

Vortragsveranstaltung: Entwicklungsgeschichte der Haustiere – warum brauchen wir alte Rassen?

Vortragsveranstaltung: Entwicklungsgeschichte der Haustiere – warum brauchen wir alte Rassen?

Vortragsveranstaltung am 27. November 2019

Angler Sattelschwein und Pommerngans sind heutzutage gefährdete Nutztierrassen. Während diese und eine Vielfalt anderer Rassen vor gut 100 Jahren noch selbstverständlich gehalten wurden, stirbt heutzutage weltweit jeden zweiten Monat eine Nutztierrasse aus. Das Thema „alte Haustierrassen“ hat verschiedene Schnittstellen mit aktuellen gesellschaftspolitisch relevanten Themen, dazu gehören Landwirtschaft und Ernährung, Landschaftsgestaltung und Naturschutz aber auch die Themen Geschichte und Kultur.

Prof. Dr. Dr. Frölich, Direktor der Arche Warder, Zentrum für alte Haus- und Nutztierrassen e. V., hält im Rahmen der Vortragsreihe des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schleswig-Holstein e. V. einen spannenden und wissensvermittelnden Beitrag zum Thema „Entwicklungsgeschichte der Haustiere – warum brauchen wir alte Rassen?“ Hierzu stellt er die Bedeutung von Haustierparks für den Erhalt der Agrobiodiversität vor. Ferner werden Aspekte der Erhaltungszucht, die moderne, tiergerechte Gehegehaltung, die Umweltpädagogik und die Forschung zu den biologischen Besonderheiten alter Rassen anschaulich erörtert.

Die Veranstaltung findet im Hörsaal 1 (Gebäude CAP 3, Christian-Albrechts-Platz 3) der CAU Kiel statt – direkt neben dem Uni-Hochhaus.

Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen!

Zeit: 27.11.2019 um 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hörsaal 1 im Gebäude CAP 3, Kiel

 

Kontakt:

Naturwissenschaftlicher Verein für Schleswig-Holstein e.  V.

Dr. Dierk Suhr, 1.  Vorsitzender

dierk.suhr@gmx.de

Mobil: 0151 65998199