Deutscher Sperber

Deutscher Sperber

Gefährdungsgrad: stark gefährdet

Wussten Sie schon?

Der Name dieser Hühnerrasse entstand durch die ähnliche Befiederung wie beim Greifvogel Sperber. Beide Vögel zeigen eine schwarz-weiße Musterung in ihrem Gefieder.

Herkunft

Deutsche Sperber stammen aus Duisburg, Nordrhein-Westfalen.

Geschichtliche Bedeutung

Um 1900 züchtete der bekannte Duisburger Geflügelzüchter Otto Trieloff eine gesperberte, mittelschwere und leistungsstarke Hühnerrasse. Er benutzte dabei verschiedene gesperberte Hühnerrassen (Plymouth Rocks, Italiener, Bergische Schlotterkämme) sowie Graue Schotten und Schwarze Minorka. Das Zuchtziel war ein wirtschaftliches und leistungsfähiges Huhn: Dies wurde auch nach wenigen Generationen erreicht.

Patenschaft übernehmen

Bildergalerie