Wilder Westen

WilderWesten_c_M.Will

Am Sonntag, 12. Juli 2015 von 10:00 – 17:00 Uhr, gibt es ein Wild-West- Fest in der Arche Warder mit Pferden, Cowboys, Indianern, Goldwaschen und vielen anderen Aktivitäten.

Schießende Cowboys

Beim „Cowboy Mounted Shooting“ werden um 11.00 und um 14.30 Uhr Roger Rahn und sein Team von der Ranch „Roger’ Area“ vom Pferderücken aus schießen und dabei demonstrieren wie zielsicher die Cowboys sein mussten. Dabei galoppiert ein Reiter mit seinem Pferd über die Koppeln und schießt auf  Luftballons. Je nach dem mit ein oder zwei Revolvern. Die Revolver sind mit leeren Patronen (Blanks) bestückt, die nur mit etwas Schwarzpulver gefüllt werden, es besteht also keine Gefahr für Mensch und Tier.

Tanzgruppe und weitere Aktivitäten

Die Country & Line Dance Gruppe Kiel wird um 13.30 Uhr und um 15.15 Uhr die Art des Tanzens zur Zeit des Wilden Westens zeigen. Besucher können am Wild-West-Tag Bogenschießen im Indianerlager, einen Traumfänger basteln, Gold waschen und vieles mehr.

Pferdeaktivitäten

Kein Cowboy ohne Pferd – natürlich sind auch die Pferde der Arche Warder mittendrin im Westerngetümmel. Am Westerntag steht auch das Natural Horsemanship auf dem Programm. Pferdeflüsterer Carsten Goll wird um 14 Uhr die sanfte Methode der Ausbildung von Pferden den Besuchern vorstellen. Gerade für die Rancharbeit der Cowboys, die im Pferd einen verlässlichen Partner brauchen, ist sie die ideale Methode, um Pferde auszubilden. Weitere Pferdeaktivitäten: In der Zeit von 13-15 Uhr fährt die Kutsche und für alle kleinen Indianer und Cowboys bietet die Arche Warder ab 12 Uhr das beliebte Ponyreiten an.  

EmpfehlenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0