Tiergestützte Begegnungen in der Arche Warder

KleineTierpfleger_c_ArcheWarder

Tiergestützte Begegnungen in der Arche Warder sind eine wichtige Erfahrung für junge Menschen mit und ohne Behinderung: seit Februar 2015 können fünf bis sieben Teilnehmern vom Verein zur Förderung Behinderter Rendsburg und Umgebung e.V. (kurz Freizeitclub Rendsburg), hautnah Kontakt zu Tieren aufnehmen. Am Samstag, 5.09.2015 um 12 Uhr laden wir Pressevertreter zu einem Pressetermin ein.

Jeden ersten Samstag im Monat findet in der Arche Warder das Projekt des LdE- Unterrichts der Heinrich- de- Haan Schule Rendsburg statt. LdE heißt Lernen durch Engagement, in dem Jasmina Dautovic, Christin Sandelmann, Julia Bornhoeft und Inga Hertel, mit fünf bis sieben Teilnehmern vom Verein zur Förderung Behinderter Rendsburg und Umgebung e.V. (kurz Freizeitclub Rendsburg), das Projekt durchführen.Das Ausbildungskonzept der Fachschule für Sozialpädagogik orientiert sich an dem Leitgedanken „Bildung durch Verantwortung mit sozialem Engagement“.

Jeden Samstag entdecken die Teilnehmer eine neue Tierwelt, wie zum Beispiel Minischweine, Ziegen, Ponies, Hasen oder Meerschweinchen. Sie beschäftigen sich unter anderem mit den Besonderheiten der Tiere, der artgerechten Haltung, der Fütterung oder der Säuberung der Gehege. Das Streicheln, also der direkte Tierkontakt, ist dabei sehr wichtig.

EmpfehlenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0