Poitou-Esel-Fohlen „Komet de Warder“ ist da

Poitou-Eselfohlen2020_c_ArcheWarder

Am 22. Mai 2020 kam in der Arche Warder das Poitou-Hengstfohlen „Komet de Warder“ auf die Welt. „Komet“ ist ein gesundes und munteres Hengstfohlen. Mutter „Aleboune“ hat die unkomplizierte und schnelle Geburt gut überstanden.Die Freude im Tierpark über die Geburt ist groß. Es ist das erste Hengst-Fohlen des Poitou-Zuchthengstes „Charles“, des Sohnes von „DeGaulle“. Der legendäre Eselhengst „DeGaulle“, der 2012 verstarb, hat damit seinen ersten Enkel.

Die riesige Poitou-Eselrasse stammt ursprünglich aus der Region Poitou in Frankreich und gehört zu den vom Aussterben bedrohten Rassen. 1978 gab es von diesen stattlichen Eseln weltweit nur noch 44. Mittlerweile sind im Zuchtbuch wieder rund 800 Tiere eingetragen. In der Arche Warder stehen fünf Stuten, die Zuchthengste „Charles“ und „Prosper“ und nun das Hengstfohlen „Komet de Warder“.

Für eine zweite freudige Überraschung sorgte einen Tag zuvor, am 21. Mai 2020, die Posavina Stute „Tigra“. Sie brachte ebenfalls ein Hengstfohlen zur Welt, „Veran“, der nun gesund und munter auf der Koppel steht. Posavina Pferde wurden über Jahrhunderte von den kroatischen Bauern als Arbeitstiere gezüchtet. Ihr Lebensraum sind Wälder und Überschwemmungsflächen der Save-Auen, deren extreme Umweltbedingungen sie geprägt haben. Ausdauer und Nässe- unempfindliche Hufen gehören zu den herausragenden Eigenschaften dieser Tiere. Der Tierpark Arche Warder hat erst kürzlich die kleine Zuchtgruppe durch den Erwerb einer weiteren Stute vergrößert.