Rotes Mangalitza Wollschwein

Rotes Mangalitza Wollschwein

Gefährdungsgrad: gefährdet

Wussten Sie schon?

Es gibt heute noch drei Mangalitza-Rassen: die Blonden, die Schwalbenbäuchigen und die Roten Mangalitzas. Für die einstmals vorhandenen Schwarzen Mangalitza Schweine kamen leider jegliche Rettungsmaßnahmen zu spät: Sie gelten seit 1970 als ausgestorben.

Herkunft

Das Mangalitza Schwein stammt aus Ungarn.

Geschichtliche Bedeutung

Um 1900 gab es noch mehr als 6,5 Millionen Wollschweine. Nach dem Zweiten Weltkrieg nahm der Bestand immer mehr ab und das Mangalitza wurde als gefährdet eingestuft. Rote Wollschweine sind heute in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in einigen südosteuropäischen Ländern vertreten. Diese werden überwiegend in kleineren Beständen gehalten, denn für intensive Haltungsmethoden sind Wollschweine gänzlich ungeeignet.

Patenschaft übernehmen

Bildergalerie