Mufflon

Mufflon

Gefährdungsgrad: nicht gefährdet

Wussten Sie schon?

Das vorderasiatische Mufflon gilt als Stammform des Hausschafes. Mufflons bevorzugen gebirgige Landschaften mit Laubmischwäldern als Lebensraum.

Herkunft

Mufflons lebten ursprünglich in den vorderasiatischen Bergländern, im Gebiet des fruchtbaren sogenannten Halbmondes.

Geschichtliche Bedeutung

Um 10000 v.Chr begann der Mensch aus den Mufflons Hausschafe zu züchten. Mit den Bauern der Jungsteinzeit gelangten die Mufflons in den Mittelmeerraum und auf die Inseln Korsika und Sardinien. Von Jägern wurden ab dem 18. Jahrhundert Wildschafe in verschiedenen Gebieten auf dem Festland Europas ausgesetzt.

In vielen Gegenden Deutschlands konnten sie sich kontinuierlich vermehren und haben derzeit einen Gesamtbestand von mehreren tausend Tieren. Aus wissenschaftlicher Sicht stellt das Europäische Mufflon eine verwilderte Hausschafform dar.

Bildergalerie