Moschusente

Haus-Moschusente

Gefährdungsgrad: Vorwarnstufe

Wussten Sie schon?

Die Haus-Moschusente kann fliegen und wird daher auch als Flugente bezeichnet. Ihr Fleisch ist sehr schmackhaft. Auf Grund ihrer tropischen Herkunft hat sie im Vergleich zu unseren nordischen Entenrassen wenig Fett. Da sie keine Stimme haben, werden sie auch Stummenten genannt. Zudem ist sie auch aufgrund ihres Aussehens unter dem Namen Warzenente bekannt.

Herkunft

Haus-Moschusente stammen aus Südamerika.

Geschichtliche Bedeutung

Lange vor Kolumbus wurde die Moschusente von indianischen Völkern Südamerikas als Haustier gehalten. Die Spanier brachten die Enten zu Beginn des 16. Jahrhunderts nach Europa. Von dort verbreitete sich die Haus-Moschusente rasch und erhielt viele Namen. Sie wird auch Barbarie-, Warzen- oder Türkenente genannt. Heute ist sie weltweit verbreitet.

Patenschaft übernehmen

Bildergalerie