BulgarischeLanghaarziege_c_lisaIwon,ArcheWarder

Bulgarische Schraubenhörnige Langhaarziege

Gefährdungsgrad: gefährdet

Wussten Sie schon?

Diese Rasse kommt in verschiedensten Farben und Scheckungen vor. Besonderes Kennzeichen sind die ausladenden, schraubenförmigen Hörner. Die Ziegen sind sehr wetterfest und kommen mit Schnee und Regen gut zurecht.

Herkunft

Akut gefährdet

Geschichtliche Bedeutung

Die Bulgarische Schraubenhörnige Langhaarziege stammt ursprünglich, wie der Name bereits verrät, aus Bulgarien und geht dort auf den nur noch vereinzelt anzutreffenden Landschlag zurück.

In den Bergen des Balkangebirges wurde diese Ziegenrasse ursprünglich in der Dreinutzung (Milch, Wolle, Fleisch) gehalten.

In den 60er Jahren gelangten einige Tiere nach Deutschland in den Erfurter Zoo. In ihrem Ursprungsgebiet wurde diese Ziegenrasse durch Einkreuzungen von leistungsfähigeren Rassen, wie Saanen- oder Edelziegen, verdrängt.

Nach der Wende wurden sie in ganz Deutschland gezüchtet, allerdings werden sie in Deutschland ausschließlich als Fleischziegen im Herdbuch geführt.

Bildergalerie