Zuchthengst „Charles“ bei den Poitou-Rieseneseln hat eine Tochter

Poitou-Eselfohlen20203_c_ArcheWarder

Bereits am 28. April 2021 um 0:20 Uhr kam das Eselfohlen „Louise“ auf die Welt. Mutter “Fleur“ brauchte bei dem großen Fohlen ein wenig Geburtshilfe durch Tierärztin und Tierpfleger. Inzwischen hat sie sich nach der Geburt gut erholt und auch mit der kleinen „Louise“ ist das Tiermedizinteam zufrieden. Das Neugeborene hat das übliche samtig-plüschige, fein gelockte schwarze Fell. Bei schönem Wetter ist sie mit ihrer Mutter “Fleur“ im Bereich der Mini-Arche zu sehen. „Louise“ ist sehr menschenfreundlich und neugierig. Sie liebt es gestreichelt und geherzt zu werden. Die Arche Warder freut sich sehr über das erste Poitou-Stutfohlen, das vom Hengst „Charles“ gezeugt worden ist.

Zu den Poitou-Eseln:

1978 gab es von diesen stattlichen Eseln weltweit nur noch 44. Mittlerweile sind im Zuchtbuch wieder rund 800 Tiere eingetragen. In der Arche Warder stehen vier Stuten, 2 Hengste und jetzt 1 Fohlen. Angesichts des Gefährdungsstatus und der niedrigen Bestandszahlen bei den Poitou-Eseln ist die Geburt eines gesunden Poitou-Fohlens etwas ganz Besonderes.