„Tiere, Natur und mehr“ in der Arche Warder

SONY DSC

Am Donnerstag, den 07.06.2018 gestalten 17 Freiwillige im Rahmen ihres Wahlseminars „Tiere, Natur und mehr“ eine Aktion für die Grundschule Groß Vollstedt. Von 10-12 Uhr werden rund 90 Grundschüler in die Arche kommen und von den Freiwilligen betreut werden. Die 17 jungen Frauen leisten ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim Diakonischen Werk S-H Freiwilligendienste. Sie sind für eine Woche in der Arche Warder: vom 04.06. bis 08.06.2018.

Wahlseminar „Tiere, Natur und mehr“

Ziel ist es, den Freiwilligen die Möglichkeit zu geben, sich mit Tieren und der Natur eine Woche lang hautnah auseinanderzusetzten. Die 17 Teilnehmerinnen, zwischen 17 und 25 Jahren, lernen in Kleingruppen den Alltag von Tierpflegerinnen im Tierpark „Arche Warder“ kennen und helfen aktiv mit. Sie werden spezielle Aufgaben selbstständig durchführen und dabei Kenntnisse über alte Haustierrassen, sowie deren Lebensweise erwerben.
Zudem werden ihnen Pflanzen und Pflanzenschutzgrundlagen durch aktive Mithilfe näher gebracht.
In einem Projekt über die gesamte Woche erarbeiten die Freiwilligen einen Erlebnistag für Grundschüler und führen diesen am Donnerstag mit ca. 90 Schülern und sechs Lehrerinnen der Grundschulen Groß Vollstedt und Emkendorf durch.
Die Freiwilligen leben die Woche über in der „Arche Warder“. Sie übernachten in den Holzhütten auf dem Gelände.
Neben den Arbeitseinheiten und den Freizeitaktivitäten gibt es päd. angeleitete Feedback- und Erfahrungsgespräche mit der Tierparkpädagogin Stefanie Klingel und dem Seminarleiter Diakon Wolfgang Peiker die dieses Seminar gemeinsam erarbeitet und entwickelt haben.
Das Seminar ist aus einer Idee, bei einem Besuch mit Freiwilligen in der Arche Warder entstanden und findet in diesem Jahr erstmalig statt.

 

Träger
Das Diakonische Werk Schleswig-Holstein mit Sitz in Rendsburg ist der Landesverband der Diakonie im Land zwischen den Meeren. Unter seinem Dach arbeiten mehr als 28.000 Beschäftigte in mehr als 1500 Einrichtungen. Zusätzlich engagieren sich viele Tausend Ehrenamtliche.  Das Diakonische Werk gibt allen Menschen, die Unterstützung brauchen, eine Stimme in Politik und Öffentlichkeit – unabhängig von Religion, Hautfarbe und Herkunft.  Außerdem vertritt das Diakonische Werk die gemeinsamen Interessen der Diakonie in den Kirchenkreisen sowie der Mitgliedseinrichtungen und Angebote.

Das Diakonische Werk Schleswig-Holstein ist Träger der evangelischen Freiwilligendienste in Schleswig-Holstein mit jährlich ca. 800 Freiwilligen. Die Freiwilligen „Freiwilliges Soziales Jahr“ und „Bundesfreiwilligendienst“ leisten ihren Dienst in sozialen Einrichtung (Kindergarten, Pflegeheim, Behindertenwerkstatt, Krankenhaus, u.a.) in ganz Schleswig-Holstein.

Ein Freiwilligendienst ist auch ein Bildungsjahr. Der Gesetzgeber hat dafür gesorgt, dass mindestens 25 Tage über das Jahr verteilt für Sie zur allgemeinen Weiterbildung zur Verfügung stehen. Die Seminare finden an verschiedenen Orten statt. Seminar heißt dann: Raus aus der täglichen Arbeit, Sachen packen und mit anderen Freiwilligen zusammenkommen. Sie selbst haben Einfluss auf Inhalte, Themen und Ablauf der Seminare. Neben fachspezifischem Wissen und Fähigkeiten, die für Ihre tägliche Arbeit wichtig sein können, ist es möglich, auch aus Kultur, Politik, Sport, sozialen und gesellschaftlichen Themen Seminarinhalte zu gestalten. Motivation und Engagement sind dabei gefragt. Seminarinhalte werden von den Freiwilligen zusammen mit den Referenten geplant, um auf die Bedürfnisse der Freiwilligen eingehen zu können. Die Seminare sind Arbeitszeit und Voraussetzung, um einen Freiwilligendienst zu absolvieren.
Neben drei Gruppenseminaren (15 Tage), die in einer festen Gruppe absolviert werden, gibt es zwei attraktive Wahlseminare, zu unterschiedlichen fachlichen und erlebnispädagogischen Themen.

 

Seminarleiter

Diakon Wolfgang Peiker leitet das Wahlseminar „Tier, Natur und mehr“. Er ist 63 Jahre, verheiratet, drei erwachsene Töchter und drei Enkelkinder.
Er ist pädagogischer Mitarbeit im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein im Team Freiwilligendienste. Er hat eine langjährige Berufserfahrung in den Bereichen Jugendarbeit, Randgruppenarbeit, Altenhilfe und Seelsorge. Seit fünf Jahren arbeitet er im Bereich Freiwilligendienste des DW S-H. Zu seinen Aufgaben gehört die pädagogische und soziale Begleitung der Freiwilligen während ihres Freiwilligenjahres in ihren Einsatzstellen und auf den Seminaren. Die Seminare werden von den päd. Mitarbeitenden selbstständig und eigenverantwortlich geplant und durchgeführt.