Steinzeit Live

Steinzeit Live

Am Sonntag, den 06. Oktober 2019 findet ab 10 Uhr in der Steinzeitsiedlung im Tierpark Arche Warder „Steinzeit Live“ statt. Für einen Tag sorgen Mitarbeiter, in Fell und Leder gewandet, und Archäologen für einen Blick in die Vergangenheit –  in die Jungsteinzeit, einer Zeit um 3200 v. Christus. Vielfältige „steinzeitliche“ Aktivitäten für alle großen und kleinen Besucher sorgen für eine spannende und lehrreiche Zeitreise. In der Steinzeitsiedlung lodern gemütliche Feuer und die Mahlsteine stehen zum Getreide mahlen bereit. Anschließend kann aus dem selbsthergestellten Mehl ein Stockbrot gebacken werden.

Steinzeitliche Waffen wie Bogen und Speere werden vom Team des Steinzeitparks Dithmarschen präsentieren. Auch die Besucher können ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen und sich im Bogenschießen ausprobieren. Die Tiere des Tierparks wirken an diesem Tag mit, um ein lebendiges Bild der Steinzeit zu schaffen. Schließlich war die Haltung von Nutztieren eine der wichtigsten Aspekte der Jungsteinzeit. Vorfahren der Soay- und Steinschafe, die in der Arche Warder gezüchtet werden, lebten bereits in vorgeschichtlicher Zeit. Damals begannen die Menschen in Norddeutschland zum ersten Mal Ackerbau und Viehzucht zu betreiben.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wird bei „Steinzeit Live“ vertreten sein und bietet Einblick in die archäologische Forschung. Wissenschaftler der Umweltarchäologie und der Archäo-Botanik am Institut für Ur- und Frühgeschichte und die Botanische Plattform der Graduiertenschule Human Development in Landscapes an der Johanna-Mestorf-Akademie beantworten gern alle Fragen zur Pflanzennutzung in der Steinzeit. Wie ernährten sich die Menschen Norddeutschlands in der Jungsteinzeit vor über 5000 Jahren? Welche Pflanzen wurden genutzt? Fragen soll spielerisch wie auch wissenschaftlich an fünf Stationen (1. Haselnüsse rösten, 2. Schlämmstation, 3. 3-D Puzzle, 4. Mikroskopierstation und 5. Memory) nachgegangen werden. Herr Dr. Walter Dörfler wird zudem einen Gewichtswebstuhl aufbauen an dem gezeigt werden kann, wie erste Stoffe in der Jungsteinzeit entstanden sind.

Prof. Dr. Hauke Jöns vom Niedersächsischen Institut für Historische Küstenforschung wird um 11 und um 14 Uhr wird im Seminarraum der Arche Warder zwei spannende Vorträge halten: „Steinzeitforschung im Taucheranzug – warum? wo? Kann ich mitmachen?“ und „Das Steinzeitdorf von Warder – historische Realität oder Disneyland?“.

[ssba]