Ochsenkarren der Arche Warder beim 350. Jubiläum der Universität Kiel

SONY DSC

Die Arche Warder wird am 14. Mai 2015 bei den Jubiläumsfeiern zum 350. Jubiläum der Christian-Albrechts-Universität mitwirken. Mit einem hölzernen Ochsenkarren gezogen von den Hinterwälder Rindern „Schorsch“ und „Beate“ veranschaulicht die Arche Warder die Rolle der Haustiere im Neolithikum und ihren möglichen Einsatz bei der Errichtung von Großsteingräbern.

Um 9 Uhr wird der Ochsenkarren zunächst in Flintbek am Flintbeker Hügelgräberfeld zum Einsatz kommen und demonstrieren, wie auf dem Wagen Steine transportiert wurden. Später wird der Ochsenkarren dann gegen 13.30 Uhr auf dem Universitäts-Campus gezeigt werden. Dort wird in einem archäologischen Experiment mit Studenten neben dem Audimax (Christian-Albrechts-Platz, 24118 Kiel) ein Großsteingrab nachgebaut. Prof. Dr. Dr. Frölich wird dann ebenfalls vor Ort auf dem Campus sein und über die Idee sprechen einen neolithischen Ochsenkarren nachzubauen.

EmpfehlenShare on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0