Halloween-Wochenende in der Arche Warder

Halloween

Am Samstag, den 26. Oktober 2019 geht um 16 Uhr, wenn die Sonne langsam untergeht, die Halloween Spuknacht los. Rund um das „Haus der Natur“ findet das magische, aber nicht zu gruselige Fest der Hexen, Geister und Kobolde statt. Die „Spielarche“ wird bunt angestrahlt und zum abendlichen Geisterschiff. Wer Lust hat, kann sich am Kürbisschnitzen versuchen und Fratzen und Gesichter aushöhlen. Wer es etwas gruseliger mag, dem wird wenn es dunkel wird im „Grusel-Stall“ das Fürchten gelehrt. Am Abend startet dann der „Spuk Express“ zu seiner Fahrt durch den nachtdunklen Park. Um 18.15 Uhr findet eine Nachtfütterung am Turopolje-Teich statt. Ob die Schwimmschweine wohl auch im Dunklen rausschwimmen? In den kleinen Hütten am „Haus der Natur“ findet Kinderschminken, Stockbrot backen und Kürbisschnitzen statt. Um 18.30 Uhr startet die Fackelwanderung durch den Park. Das Team der Arche Warder hält einige Dutzend Fackeln bereit. Besucher können gerne eigene Fackeln oder Laternen mitbringen. Auch Kulinarisch gibt es von der Farmküche passendes zum Halloween-Motto: Ohrenschmalzsuppe, Zombiepfanne mit Hackfleisch, sowie heißes Hexenblut.

Am Sonntag, 27. Oktober 2019 geht dann tagsüber von 10-17 Uhr das Kürbisschnitzen weiter. Das Theater Zaunkönig wird um 13.30 und 15.00 Uhr das Stück „Schönheit“ im „Haus der Natur“ präsentieren. Gertraud Häfner gestaltet dabei Bühnenbild, Requisiten und Puppen selbst und arbeitet oft mit Alltagsgegenständen und fördert so die Fantasie und der Kreativität der kleinen und großen Zuschauer. 

[ssba]