Ein Comic für den Tierpark Arche Warder

PureFruit_c_ArcheWarder_k

Das Kieler Comic-Kollektiv „Pure Fruit“ und der Tierpark Arche Warder machen gemeinsame Sache – zum Schutz gefährdeter Haus- und Nutztierrassen!

Warder – Ohne Haustiere wäre der Mensch nicht auf dem Mond gelandet. So einfach ist das! Aber was viele nicht wissen: Jeden zweiten Monat stirbt weltweit eine Nutztierrasse aus! Viele europäische Rassen sind heute auf der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen als stark gefährdet aufgeführt. Welche Konsequenzen das hat, was man tun kann und warum das überhaupt ein Problem ist, wird nun in illustrierter Form erklärt. Zusammen mit der Arche Warder haben die Zeichner*innen Diana Schackow, Tine Pape, Franziska Ludwig, Ammelie Heinhold, Petra Böckmann, Johanna Ludwig, Vera Gereke, Arne Auinger, Jan Uhing, Gregor Hinz und Tim Eckhorst ein Comic-Heft konzipiert: Pure Fruit #19: Arche Warder – Mehr als ein Tierpark!

Der 68-seitige Comic setzt sich u. a. mit der industriellen Nutztierhaltung, der Geschichte der Tierhaltung sowie dem großen Thema Biodiversität (Vielfalt) auseinander. Dass das Ganze unterhaltsam und ohne erhobenen Zeigefinger daherkommt, ist allen Beteiligten sehr wichtig. „Es geht nicht darum eine Trauerrede auf die aktuellen Zustände zu halten, sondern Chancen und Initiativen zu zeigen.“ sagen Gregor Hinz und Tim Eckhorst. „Die im Heft behandelten Themen gehen uns alle an, darum ist es wichtig sie für möglichst jeden zugänglich zu verpacken“ fügen Lisa Iwon und Stefanie Klingel von der Arche Warder hinzu. Und genau darum wird das Heft, das in einer Auflage von 10.000 Stück erscheint, kostenlos verteilt. Erhältlich ist es natürlich in der Arche Warder, in vielen Cafés, Kinos und Geschäften rund um Kiel und Warder, sowie in zahlreichen Comic-Läden im gesamten deutschsprachigen Raum. Natürlich kann das Heft auch bestellt werden. Auf Grund der Corona-Krise, die dem Tierpark wegen der temporären Schließung zu schaffen macht, wird bei einer Bestellung über iwon@arche-warder.de um eine Spende von mind. 5 € gebeten. In dieser Spende sind Porto und Verpackung bereits enthalten.

Als Entschädigung dafür, dass der Tierpark bis mindestens 19. April geschlossen ist, ist das Heft ab sofort als Online-Version auf purefruit-magazin.de verfügbar. Die gedruckte Version ist dann ab dem 19. April erhältlich (vorbehaltlich Änderungen an der aktuellen Situation).

In Planung befindet sich auch eine Release-Veranstaltung. Wann und wo diese durchgeführt werden kann, ist aktuell unklar. Sobald es verlässliche Informationen gibt, werden diese auf facebook.com/purefruit, instagram.com/purefruitmagazin, arche-warder.de, instagram.com/tierparkarchewarder sowie der Facebook-Seite Arche Warder e. V. bekannt gegeben.

Die Arche Warder ist der weltweit größte Tierpark für seltene und vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen. Trotz großer Beliebtheit, mit rund 84.000 Gästen pro Jahr und vielen Unterstützern, ist er immer auf Spenden angewiesen. Somit bittet die Arche Warder gerade in diesen Zeiten um Ihre Zuwendung. Jeder Einkauf im Online-Shop auf arche-warder.de, jede Patenschaft und jede Spende (per Paypal auf arche-warder.de oder Überweisung an Sparkasse Mittelholstein, IBAN: DE66 2145 0000 0004 0195 27) helfen! „Ein Aufenthalt bei den Tieren in unserem naturnahen Landschaftstierpark macht glücklich und entschleunigt“ merkt Tierpark-Direktor Prof. Dr. Dr. Kai Frölich an. Auch dieses Stück Lebensqualität gilt es zu erhalten!

Weitere und aktuelle Infos sind auf den Seiten des Comic-Magazins Pure Fruit sowie der Arche Warder zu finden:

purefruit-magazin.de

facebook.com/purefruit

instagram.com/purefruitmagazin