Arche Warder erhält Wiederauszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

UN-Dekade_Ausgezeichnetes_Projekt-2020

Die UN-Dekade Fachjury tagte im Juni 2020 und hat eine Wiederauszeichnung des Projekts „Arche Warder – mehr als ein Tierpark“ im Rahmen der UN-Dekade Biologische Vielfalt beschlossen. Zum Pressetermin am Mittwoch, 29.Juli 2020 um 16 Uhr in der Arche Warder hat sich Umwelt- und Landwirtschaftsminister Jan Phillip Albrecht angekündigt.

Der Begriff „biologische Vielfalt“ bezeichnet das gesamte Spektrum des Lebens auf der Erde. Damit sind die Vielzahl aller Tiere, Pflanzen, Mikroorganismen und Pilze sowie die genetische Vielfalt innerhalb dieser Arten gemeint. Aber auch ihre verschiedenen Lebensräume und die komplexen ökologischen Wechselwirkungen sind Teil der biologischen Vielfalt. Ganz explizit gehören auch Nutztierrassen und Pflanzensorten, die sogenannte Agro-Biodiversität, zur Biologischen Vielfalt. Seit Jahrzehnten ist ein Rückgang dieser Vielfalt zu beobachten. Damit schwindet auch für uns Menschen die wertvolle Lebensgrundlage.

Die Auszeichnung zum UN-Dekade-Projekt findet im Rahmen der Aktivitäten zur UN-Dekade Biologische Vielfalt statt, die von den Vereinten Nationen für den Zeitraum von 2011 bis 2020 ausgerufen wurde. Ziel der internationalen Dekade ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Dazu strebt die deutsche UN-Dekade eine Förderung des gesellschaftlichen Bewusstseins in Deutschland an, sowie mehr Menschen für die Natur zu begeistern und für die Erhaltung der biologischen Vielfalt zu motivieren.

Website: http://www.undekade-biologischevielfalt.de