Mini-Shetlandpony

Mini-Shetlandpony

Gefährdungsgrad: nicht gefährdet

Wussten Sie schon?

Das Mini-Shetlandpony wurde als Pack- und Zugpferd gehalten. Während des 19. Jahrhunderts wurde es aufgrund seiner Ausdauer und geringen Größe sogar im Bergbau unter Tage als Grubenpony eingesetzt. Etliche Ponys sahen ihr Leben lang kein Tageslicht, weil sie tagsüber immer im Stollen arbeiteten. Das Mini-Shetlandpony unter- scheidet sich durch seine geringe Größe (maximal 87 Zentimeter Stockmaß) von dem Shetlandpony.

Herkunft

Das Mini-Shetlandpony kommt ursprünglich von den Shetlandinseln, die im Norden von Schottland liegen.

Geschichtliche Bedeutung

Wahrscheinlich lebten die Vorfahren der Shetlandponys bereits in der Bronzezeit auf den britischen Inseln. Bauern fingen sie aus der Wildnis und nutzten sie für die Landwirtschaft. Es wurde unter anderem in der Zucht von Königin Victoria auf seine heutige Form gekreuzt.

Bildergalerie