Angebot Vom Schaf zur Wolle

Vom Schaf zur Wolle

Die Kinder besuchen die Schafe und fühlen die Schafswolle. Die im Frühjahr abgeschorene Schafswolle darf gekämmt werden und anschließend mit einem einfachen Verfahren zu einem Faden versponnen werden, alternativ zum spinnen kann sich jedes Kind etwas Kleines filzen.

Hausschafe werden vor allem für die Nutzung ihrer Wolle, ihres Fleisches und ihrer Milch zur Herstellung von Schafskäse gehalten. Welche Rolle spielen sie außerdem auf Deichen oder beispielsweise in der Heidelandschaft?

Die Schafe können auf der Weide gefüttert und dabei genau beobachtet und gestreichelt werden. Haben Schafe Hörner? Wie fühlt sich die Wolle an? Können wir vielleicht sogar sehen, wo die Lämmer bei ihrer Mutter Milch trinken?

Anschließend kann jeder Teilnehmer Schafwolle mit einer Handspindel zu einem Faden spinnen oder eine kleine Filzkugel herstellen. Beides kann als Armband mit nach Hause genommen werden.

Lernziel/Kompetenzen

  • direkter Tierkontakt mit allen Sinnen
  • Erlernen des richtigen Umgangs mit Tieren und Förderung der Empathiefähigkeit
  • Förderung des visuellen Wahrnehmungsvermögens bei der Beobachtung der Schafe
  • Kennenlernen der Schafe, ihres Verhaltens und ihrer Nutzung
  • Förderung der Feinmotorik beim Herstellen des Fadens und der Filzkugel

Zielgruppe

Kindergarten, Grundschule und Unter- und Mittelstufe der weiterführenden Schule, andere Altersgruppen nach Absprache

Termine

Ganzjährig nach Absprache, Dauer 90 Minuten

Kategorien: Zielgruppen: